Harfenkonzert: Kantorei - Harfe mit dabei? | Neue Harfe für die Hochschule

Übergabe der neuen HarfeDer besondere musikalische Abend stand unter dem Motto „Kantorei - mit Harfe dabei?“ Studierende der Hochschule für evangelische Kirchenmusik präsentierten „vielsaitige“ Möglichkeiten, die Harfe in der Kantorei einzusetzen, ob solistisch, in kammermusikalischer Besetzung oder im großen Harfenensemble. Zu hören waren Werke u.a. von Prätorius, Dowland, Hasselmans, Grandjany und Henson-Conant.

Die Harfe ist ein altes Instrument. In der Bibel begegnet sie bei König David. Doch es gibt Hinweise auf erste Harfen in Ägypten in der Zeit um 3000 vor Christus. Landläufig ist die Harfe in der Kirchenmusik eher selten zu hören. Umso schöner ist es, dass sich seit einiger Zeit immer mehr Studierende für dieses wunderbare Instrument begeistern und es erlernen wollen. Deshalb hat die Förderstiftung eine Harfe für die Hochschule finanziert. Sie wurde an diesem Abend von Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner im Namen der Förderstiftung feierlich übergeben.